Struppen-Weißig

Ortschaft eingebettet in die umliegenden Berge des Elbsandsteingebirges

Bundesland: Sachsen
Einw.: ca. 120

Geschichte:
- 1431: erste urkundliche Erwähnung
- 1501: Erwähnung des Ortes als Amtsdorf
- 1880: Benennung Weißigs als Sommerfrische- und Urlaubsort